Es wird aufgestockt - Weitere 300€ Mio. für private Ladestationen

Es geht doch nochmal weiter: Der Kauf und die Installation von privaten Ladestationen für Elektroautos wird laut der Deutschen Presse Agentur aufgestockt. Um ganze 300 Millionen Euro wird das Programm erweitert, so erklang es aus Regierungskreisen. Finanziert wird diese große Erweiterung aus Energie- und Klimafonds.

Andreas Scheuer (CSU) hat als Verkehrsminister Anfang Juli eine Erweiterung der KFW Förderung über 200 Millionen Euro gefordert. Olaf Scholz (SPD) hat nun ganze 300 Millionen Euro freigegeben. Das ist auch gut so, denn die bisherigen 500 Millionen Euro Fördersumme durch die KFW waren schnell aufgebraucht. Die Nachfrage an Ladestationen für zu Hause ist noch immer sehr hoch. Man kann sich auch eine Wallbox installieren und fördern lassen, wenn man noch kein Elektroauto oder Plug-In-Hybrid hat und so für eine spätere Anschaffung vorsorgen. Wir bieten viele förderfähige Wallboxen in unserem Shop an. Selbst unsere 22kW-Wallboxen lassen sich vom Elektriker bei der Installation auf 11kW drosseln.

Auswahl unserer förderfähigen Wallboxen
Juice Charger Easy 1 Wallbox Pulsar Plus go-eCharger Homefix

Alle anzeigen


Pro Ladepunkt beträgt die Förderung genau 900€. Zu den geförderten Kosten gehören: 

  • Der Kaufpreis einer neuen Ladestation (z. B. Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung und   intelligenter Steuerung
  • Die Kosten für Einbau und Anschluss der Ladestation, inklusive aller Installationsarbeiten
  • Die Kosten eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung der Ladestation