Die KfW legt nach! Weitere 100€ Mio. für Wallbox-Förderung!

Mit 200€ Mio. startete das erste Förderpaket, mit dem Elektroautos und Ladestationen für Endkunden erschwinglicher wurden. Inzwischen wurden aufgrund der hohen Resonanz weitere Gelder in den Fördertopf geworfen. Seit Anfang Mai sind es nun insgesamt 500€ Millionen. Somit können noch viele Förderanträge eingereicht werden und das Gerede um eine ausgeschöpfte Förderung hat erst einmal ein Ende. Jetzt heißt es: schnell beantragen!


“300.000 Wallboxen in gerade mal gut drei Monaten - diese enorme Nachfrage zeigt, dass wir goldrichtig liegen mit unserem Förderprogramm. Da ein Großteil aller Ladevorgänge daheim stattfinden wird, fördern wir Mietern, Eigenheimbesitzern und Vermietern den Einbau privater Ladestationen mit 900 Euro Zuschuss vom Bund. Mein Dank gilt Olaf Scholz, der uns weitere 100 Millionen Euro zur Verfügung stellt, damit wir unsere Wallbox-Förderung fortsetzen können. Laden muss überall und jederzeit möglich sein. Eine flächendeckende und nutzerfreundliche Ladeinfrastruktur ist Voraussetzung dafür, dass mehr Menschen auf klimafreundliche E-Autos umsteigen.”
Andreas Scheuer



Unsere förderfähigen Wallboxen

 

Juice Charger Easy 1 Wallbox Pulsar Plus go-eCharger Homefix
Juice Charger Easy 1
22kW
Wallbox Pulsar Plus
11kW, 22kW
go-eCharger Homefix
11kW

              


Du hast noch kein eigenes Elektroauto? Kein Problem - auch wenn man einen Verbrenner fährt, kann man einen Förderantrag stellen, um dann später einmal ein Elektroauto zu besitzen. Bis dahin kann man schonmal eine Wallbox installieren lassen und somit in den Startlöchern stehen. 

Um zu erfahren, wie genau man einen Förderantrag stellt, besuche gerne unseren Ratgeber.